Ihre Meinung ist uns wichtig

20.07.2022

Infrastrukturplanung mit BIM

Aktuell beteiligt sich die Bahninfra AG bei einem Pilotprojekt zur Nutzung von BIM (Building Information Modeling), einer Methodik zur Planung des Baus von Fahrbahnen, Kabelkan├Ąlen, Fahrleitungen und allen weiteren Gewerken gleisnaher Bauvorhaben.

Im Rahmen der Fahrbahnerneuerung 23 in Rorschach, arbeiten wir als Spezialist im Bereich Kabelbau von Beginn an bei der Implementierung mit. Dadurch k├Ânnen wir unsere Expertise fr├╝hzeitig in die Entwicklung des BIM einfliessen lassen.

Durch die virtuelle 3D-Visualisierung, welche zentral administriert wird, k├Ânnen die Projektleiter der einzelnen Fachrichtungen auf gemeinsame Pl├Ąne zugreifen. Im Vergleich zu einzelnen CAD-Pl├Ąnen verbessert das die Kommunikation zwischen den Fachdisziplinen, den Gesamtprojektleiter und dem Bauherrn.

Die Darstellungsm├Âglichkeiten beinhalten sowohl den Ist- als auch Sollstand des Bauvorhabens. F├╝r den Wechsel zwischen einer spezialisierten Ansicht und einer Gesamt├╝bersicht k├Ânnen verschiedene Fachbereiche ein- und ausgeblendet werden. Mit der frei bewegbaren 3D Ansicht k├Ânnen Missverst├Ąndnisse dank unterschiedlicher Betrachtungswinkel vermieden werden. Einzelne Objekte, wie Kabelkan├Ąle, Weichen oder auch Fundamente k├Ânnen direkt mit wichtigen Attributen und Informationen versehen werden, wodurch es ein wertvolles Planungs- und Monitoring-Tool w├Ąhrend der gesamten Bauphase ist. Das Einblenden einer Satellitenaufnahme erm├Âglicht ein schnelles Zurechtfinden auf der Baustelle und die Ber├╝cksichtigung der Umgebung in die Planung.

Wir versprechen uns von der Nutzung eine hohe Qualit├Ątssteigerung und Zeiteinsparung in der Planungsphase durch einen verminderten Kommunikationsaufwand und freuen uns, bei diesem spannenden Schritt in die Zukunft von Anfang an dabei zu sein.